Im Alter von 5 Jahren erhielt ich meinen ersten Klavierunterricht. Leider war meine Lehrerin, Frau Schubert, ein Drache der guten alten russischen Schule (es war im tiefsten Osten). Es dauerte 3 Jahre bis ich meine Eltern dazu brachte, endlich aufhören zu dürfen.

Danach kamen zum Glück bessere Zeiten.

Mit 9 Jahren begann ich mit Klarinette, mit 16 mit Saxophon und konnte mich auch für das Klavier wieder begeistern, was sicherlich auch am Lehrer lag. (Danke, Herr Kensche)

Ich spielte in zahlreichen Orchestern, Ensembles, Blasorchestern, Quartetten, Musicals - ich verbrachte   meine Jugend damit.

 

Und dann kam der schwärzeste Tag im Leben meiner Eltern: Ich teilte ihnen meinen Entschluss mit, Musik studieren zu wollen. Sehr zu Ihrem Leidwesen bestand ich die Aufnahmeprüfung.

Und dann folgten:

  • Studium Instrumentalpädagogik mit Hauptfach klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik Köln
  • Studium der Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin
  • Mitglied im Berliner Jugend Jazzorchester
  • Teilnahme an Zahlreichen Workshops, u.a. bei Jiggs Wigham, Peter Weniger, Markus Bartelt, Phil Woods, Ansgar Striepens
  • zahlreiche Bigbands, Saxophonquartette (aktuell DoubleXX), Duos, Starlight Express, u.v.m.
  • seit 12 Jahren lebe ich nun wieder im Rheinland, unterrichte an der städtischen Musikschule Rheinbach Saxophon und Klarinette und leite die Sunny Side Bigband. (http://sunny-side-bigband.jimdo.com)
  • seit Anfang 2017 leite ich zusätzlich das Blasorchester "Sinnersblow" in Sinnersdorf